Der Beiname ist nicht unberechtigt. Über 300 Vulkankegel prägen das Bild dieser beeindruckenden Insel. Jedoch ist nicht nur die Landschaft sehr reizvoll. Cesar Manrique, ein bekannter spanischer Künstler, wollte das typische Inselbild bewahren. Bis heute findet man nur ein einziges Hochhaus auf der ganzen Insel.

Ich durfte die Inseln im April 2012, bei angenehmen Temperaturen zwischen 22-27°C, intensiv kennenlernen. Jedoch ist Lanzarote ein Ganzjahresziel, wodurch Sie auch in den Wintermonaten Ihren Aufenthalt problemlos bei angenehmen, mindestens frühlingshaften Temperaturen genießen können.

Besonders eignet sich die Insel für einen Familienurlaub, da auf der Insel vorrangig Appartement- und Bungalowanlagen zu finden sind. Aber auch Paare oder Alleinreisende kommen in hochwertigen Hotelanlagen auf ihre Kosten.

Auf der Insel gibt es drei größere Touristenzentren:

Costa Teguise liegt nördlich des Flughafens Arrecife und ist ein überschaubarer Urlaubsort mit einigen Geschäften, Bars und Restaurants sowie mehreren Sandbadebuchten.

Puerto del Carmen und die anliegende Playa de los Pocillos liegen südlich des Flughafens Arrecife und bilden zusammen den größten Urlaubsort der Insel, welcher aber nicht überlaufen wirkt! Der Ort bietet außerdem einen kleinen Hafen und eine kilometerlange Strandpromenade mit den verschiedensten Freizeitgestaltungsmöglichkeiten.

Playa Blanca ist der südlichste Urlaubsort der Insel mit einem großen, touristischen Angebot, einem Hafen und mehreren Sandbadebuchten. Von hier aus können Sie auch Fährüberfahrten nach Fuerteventura buchen, denn die Nachbarinsel ist nur einen Katzensprung entfernt und lohnt sich ebenfalls für einen kurzen Besuch. In der Nähe von Playa Blanca liegen zudem noch die wunderschönen Papagayo-Strände.

Alle drei Urlaubsorte, sowie die kleineren Orte im Inselinneren, sind durch ein super Verkehrsnetz miteinander verbunden. Natürlich können Sie an geführten Ausflügen teilnehmen, um die Insel kennenzulernen. Ich empfehle Ihnen jedoch einen eigenen Mietwagen, damit Sie ganz individuell und ohne Zeitdruck Ihren Urlaubsort erkunden können!

Besonders sehenswert ist der Timanfaya Nationalpark, der auch das Wahrzeichen der Insel darstellt. Die Vulkane sind zwar nicht mehr aktiv, jedoch ist es nur wenige Zentimeter unter der Erde noch mehrere 100°C heiß. Dies wird Ihnen auch gerne demonstriert, wie z.B. beim Schütten von Wasser in ein ca. zwei Meter tiefes Loch. Nur ein paar Sekunden später schießt eine hohe Wasserfontäne aus der Erde hervor. Auch Stroh entzündet sich binnen weniger Sekunden, wenn es in einem tiefer gelegenen Loch liegt. Ebenso können Sie ihr eigenes Steak über heißer Lavakohle zubereiten. Für diejenigen, die nicht nur auf einer Bustour den Nationalpark erleben möchten, bietet sich auch ein Kamelritt an. Erkunden Sie die Feuerberge und die Bocas. Bocas sind kleine Öffnungen, in denen früher die Lava ausgetreten ist und dabei das Landschaftsbild stark verändert haben.

In der Fundacion Cesar Manrique befindet sich das ehemalige Wohnhaus des Künstlers. Dieses erbaute er aus mehreren eingestürzten Lavablasen. Heute kann es als Museum besichtigt werden.

Eine weitere Sehenswürdigkeit, die ebenso durch Cesar Manrique entstanden ist, wäre u.a. der Jardin de Cactus. Hierbei handelt es sich um ein über 5000m² großes Gelände, auf welchem Sie ca. 10000 verschiedene Kakteen bewundern können.

Oben im Norden der Insel befinden sich der Aussichtspunkt El Mirador del Rio. Dieser liegt an der Steilküste und bietet einen herrlichen Blick auf die kleine Nachbarinsel La Graciosa, zu der Sie auch einen Tagesausflug machen können. Hier sind insbesondere Mountainbike-Touren sehr beliebt!

Wenige Kilometer weiter westlich befindet sich die Lavagrotte Jameos del Agua. Im Inneren befindet sich ein nettes Restaurant und ein See, welcher von einer seltenen Albinokrebsart bewohnt wird. Nur vier Kilometer entfernt befinden sich unterirdische Lavatunnel, die bei einem Urlaub auf Lanzarote ein absolutes Muss sind: Cueva de los Verdes ist ein circa zwei kilometerlanges Höhlensystem, in welchem Sie die unterirdischen Lavaröhren durchlaufen und bestaunen können.

Nahe Playa Blanca, im Süden der Insel, befinden sich die wunderschönen Papagayo-Strände. Die sieben traumhaft, feinsandig, hellen Strandabschnitte erstrecken sich auf einer Länge jeweils von bis zu 400 Meter. Diese erreichen Sie nur zu Fuß oder per Auto über Sandpisten und sind deshalb auch nicht allzu überlaufen.

Einige Kilometer weiter westlich befindet sich der Hafen von Playa Blanca. Wer also Lust auf eine Katamaran-Tour mit Sprung ins Wasser vor den Papagayo-Stränden, einen U-Boot Ausflug oder vielleicht auch einen Tagesausflug nach Fuerteventura hat, ist hier genau richtig.

Weiter im Westen der Insel befinden sich zahlreiche Salinenfelder sowie der bekannte grüne See El Golfo. Bei dem See handelt es sich um einen im Meer versunkenen Krater mit einem hohen Salz- und Algengehalt, dem er seine smaragdgrüne Farbe verdankt. Der See ist ebenfalls ein bekanntes Ausflugsziel.

Besonders aufregende Stunden können Ihre Kleinen im Rancho Texas Park verbringen. Hierbei handelt es sich um einen Tierpark mit einem kleinen Aquapark für Kinder. Zusätzlich werden Seerobben- und Papageienshows sowie einige kleinere Attraktionen wie Goldgraben und Ponyreiten angeboten.

Gewohnt habe ich im Hotel Lanzarote Village. Das Hotel liegt ruhig in Playa de los Pocillos und ist nur einen Katzensprung vom schönen Strand getrennt. Als kleine und übersichtliche Anlage mit großzügigen, sauberen und modernen Zimmern, kann ich Ihnen diese Anlage sehr empfehlen. Weiterhin hat mich das Hipotels La Geria im gleichen Ort sehr überzeugt, denn diesem habe ich einen kurzen Besuch abgestattet. Das Essen war hervorragend und die Strandpromenade ist ebenfalls nur wenige Meter entfernt.

Erleben Sie ein tolles Reiseziel. Egal ob Sie als Familie oder Paar verreisen, einen Strandurlaub machen, oder doch lieber die Insel mit ihren Sehenswürdigkeiten erkunden möchten: Lanzarote bietet etwas für jeden Urlaubertypen!

April 2012

Julia Schmidtchen

Ihre Ansprechpartner

Ob Familienurlaub, Sportreisen, Camping oder Kreuzfahrten – unsere Ansprechpartner sind Fachexperten in den verschiedensten Bereichen. Wählen Sie einfach Ihr persönliches Reisethema aus und kontaktieren Sie unsere Reieseexperten.

Währen Sie hier Ihren persönlichen Reiseexperten zu folgenden Themen aus:

Corona-Reiseinformationen

Sie möchten immer auf dem neuesten Stand zur aktuellen Corona-Lage in Ihrem Wunsch-Reiseland bleiben? Hier finden Sie alle wichtigen Informationen:

Reiseberichte und Insidertipps

Unsere Reiseexperten reisen rund um die Welt, um Ihnen immer die beste Beratung zu bieten. Nur so können wir Ihnen exklusive Insidertipps geben und die besten Orte und Hotels rund um die Welt empfehlen. Zu all unseren Reisen schreiben wir ausführliche Reiseberichte. Wählen Sie einfach das für Sie ansprechende Reiseziel und -thema aus und stöbern Sie in unserem Archiv.

Ich möchte

Reiseziele

Reisethemen